Interested in Cryptocurrency?
Visit best CoinMarketCap alternative. Real time updates, cryptocurrency price prediction...

Achim Reichel lyrics

Sie Hie Mary Ann

Original and similar lyrics
Wer bügelt mir die Hemden begießt mir meine Blumen wer stellt mir meinen Lieblingssender ein wer bringt mir meinen Drink und sagt: Prost mein Freund und saust wieder ab wie der Wind Robert sie haben mich gerufen Robert der Roboter womit kann ich dienen oh er hilft mir im Haus jawohl er hilft mir im Haus aus immer zu Diensten Robert sie haben mich gerufen Robert der Roboter womit kann ich dienen oh er hilft mir im Haus ohne ihn wüßte ich noch ein noch aus Weißt du Robert ist kein Memsch er sieht nur so aus er ist wartungsfrei und repariert sich selbst manchmal quietschen die Gelenke dann gibts 'n Tropfen Öl und schon läuft alles wieder wie geschmiert Wir ha'm alles im Griff ich bin der Dirigent ich hab die Fernbedienung in der Hand Robert kann fast alles und ich hab Zeit für mich was schöneres gibt es nicht Nur manchmal wenn er traurig ist dann macht er Musik so mit Beat ohne Drums und mit Bass ohne Bass mit'ner Gitarre ohne Saiten und'n Klavier ohne Tasten -genau das richtige um auszrasten- Weißt du Robert weiß Bescheid Robert ist nicht dumm und das Schönste ist er nimmt dir auch nichts krumm nur manchmal kommt es vor da hat er glatt'ne Schraube locker und dann schrei ich ihn an so laut ich kann Robert

Von Disco Zu Disco

Blumentopf
Und als der Rest der Partyleute wie gebannt ins Strobo schaute,lag ich draussen mit dem Rücken gemütlich auf ‘ner Motorhaube.Auf einmal stand sie da, mit Puppis, groß wie ‘ne Nickelbrille und hauchte mit ins Ohr:„Schluck nur diese bitt're Pille, und ich versprech‘ Dir hoch und heilig,Du wirst alles besser blicken, doch um Gottes Willen beeil‘ Dich,weil die Cops verdeckt ermitteln! Mein kleines Schwesterherz war ausnahmsweise nicht dabei,und es war ein Samstag, Alter, drum nahm ich gleich drei.Eine Stunde später hatte ich meine letzte Mark versoffenund mein Hirn war ‘ne Schüssel voll aufgeweichter Haferflocken.Ich verließ den Laden, zog alleine durch die Stadt;das „heut‘ scheiߑ ich auf alles“ – Fieber hatte mich gepackt.Ich trug mein neues Samstag Abend Ausgeh-Superheldendress,mit dem roten Umhang, grünen Schuhen,dem gelben Cap und ‘nem grossen goldenen D für Discoroller auf der Brust.Am Gürtel hing ‘ne Flasche Weißwein mit Schraubverschluß.So ging ich in ‘ne Straße´, aus der viele Leute kamenund aus der Ferne sah ich unwahrscheinlich bunte Leuchtreklamen.Ich ging näher ran, hörte coole Partymucke und ein Mädchen,das so aussah wie ‘ne Barbiepuppe rief mir zu:„Hey, Du bist cool, denn Deinen Umhang find ich witzig!“Da dachte ich bei mir: „Flo, hier bist Du richtig!“ Chorus: Von Disco zu Disco,bis die Sonne aufgeht! Ich ging weiter, und langsam wurde ein kleiner Club erkennbar,davor standen hunderte von Leuten am Geländer.Ich schubste sie beiseite mit ‘nem Lächeln,denn ein echter Partylöwe läßt sich niemals von ‘ner Warteschlange fressen.Der Türsteher, der mich um ‘nen Kopf überragte,versperrte mir den Weg, lachte laut und sagte:“Wenn Du die Partycrew suchst, Junge hier ist ihr Hauptquartier.Doch heut‘ kommt da kein anderer mehr rein, ausser Dir!Das wird der derbste Abend Deines Lebens, Du hast das große Los gezogen!“Dann hat er mich vom Boden hochgehoben und auf seinen Schultern in den Club getragen.Ich verteilte meinen Weißwein und Taschentücher für die Schnupfernasen.Alle lachten, und schrien, dass ich das super mach‘,und dann trank einer nach dem anderen mit mir Bruderschaft.Wir stießen an „Auf das wir heut ‘nen schönen Abend haben!“, und drehten sich im Kreis als wir uns in den Armen lagen,Der DJ legte die ganze Zeit nur Klassiker auf,die Tanzfläche war voll, ich passte fast nicht mehr drauf.Und jetzt kommt das derbste Alter, auch wenn Du's nicht verstehen kannst,ich tantzte erst den Walzer und dann den Regantanz.Die Pirouetten, die ich drehte, waren lupenreinund ich begrüßte jedes neue Lied mit lauten Jubelschreien!Ich spürte, dass diese Nacht was ganz besonderes war,um das zu feiern holte ich mir erstmal ‘nen Drink von der Bar.Und als ich mich mit meinem Glas auf einen Hocker setztesprach das kleine bunte Schirmchen, das in meinem Cocktail steckte:„Sieh‘ da, ein neues Gesicht, Dich hab‘ ich hier noch nie gesehen,und ich geb‘ Dir den guten Rat, Du solltest lieber gehen.Die Stimmung ist zwar super und die Mädchen fast splitternackt,doch um Himmels Willen verlasse diesen Club vor Mitternacht!“ Chorus Ich ging erstmal aufs Klo, so wie immer einen kiffenund lud‘ meine Kumpels ein, die vor Freude in ihre Trillerpfeifen Pfiffen.Ich rief nach der Kellnerin, dass sie mir nochmal einschenkt,wer hört schon auf ‘nen Knirps in so ‘nem albernen Hawaihemd?Vielleicht weißt Du ja nicht, wovon die Rede ist,aber ich fühlte mich als ob mir ein Engel an die Seele pisst.Ich drehte mich wie ein Kreisel um mich selbst,auf einmal warf sich ein Mädchen vor mir auf den Rücken wie der Benz vorm Elch und rief:„Es ist soweit, wir haben es gepackt altes Haus,ich sehe was, was Du nicht siehst, und das haut Dir den Schalter raus!“Und dann gab es ein Blitzlichtgewitter,das grelle Licht schmerzte in meinen Augen wie tausend mickrige Splitter!Sie brüllte mir ins Ohr, „Endlich kann ich ich selber sein!“und dann schossen aus ihrem Mund literweise gelber Schleim.Ich sah ihr ins Gesicht und bekam 'nen üblen Schrecken,denn es war übersäht mit vielen großen grünen Flecken!Ein Blick in ihre leeren, toten Augen lähmte.Sie kam näher und zeigte mit die spitzen, faulen Zähne.Und wahrscheinlich denkt ihr jetzt ich hab ‘nen heftigen Schatten,doch ich schwör‘ ich war umkreist von diesen häßlichen Fratzten!Es war ‘ne Monsterparty, ich das kleine Häppchen,mit messerscharfen Krallen zerfetzten sie mein gelbes Käppchen!Sie wollten mich, O.K. aber niemals ohne Kampf!Deshalb schlug ich wild um mich und schrie dabei in Todesangst: Es ist aus, - KEIN ZUFALL – war meine letzte Platte!“Doch dann hörte ich eine Stimme, die ich schon längst vergessen hatte:„Es ist doch immer das gleicht, aber auf mich hört ja keiner,und jetzt steckste mächtig in der Scheiße, Kleiner,aber halt Dich einfach an mir fest, denn ich regle das schon!„Und ich spannte das Cocktailschirmchen auf und schwebte davon. Chorus

Dann Nimmst Du Mich In Deine Arme

Claudia Jung
Manchmal werde ich träumen und weiß selbst nicht warum, dann frag‘ ich den Himmel, such‘ eine Antwort, doch der Himmel bleibt stumm. Manchmal weiß ich nicht weiter. Ich frag nach dem Sinn. Wenn ich ganz ohne Hoffnung, völlig verzweifelt und sehr hilflos bin. Dann nimmst du mich in deine Arme und bist ganz lieb zu mir. Ich spür‘ wieder Geborgenheit bei jedem Wort von dir. Dann nimmst du mich in deine Arme und gibt's mir neuen Mut. Hilfst mir durch die Dunkelheit und alles ist wieder gut. Manchmal gibt es so Stunden, da frage ich mich wohin geht die Reise geht, bin ich auch noch Morgen mehr als Alltag für dich? Manchmal stürzt meine Traumwelt wie ein Kartenhaus ein, dann will ich niemand sehen und wäre am liebsten mit dir ganz allein. Dann nimmst du mich..... Bitte laß es so bleiben. Nimm mich so wie ich bin. Wenn ich dich verliere dann ist dieses Leben für mich ohne Sinn. Nimm mich ganz fest in deine Arme und sei ganz lieb zu mir. Ich brauch‘ deine Geborgenheit und jedes Wort von dir. Nimm mich ganz fest in deine Arme und gib mir neuen Mut. Hilf mir durch die Dunkelheit, dann ist alles wieder gut. Nimm mich ganz fest.........

Hallo Laute Welt

Lassie Singers
Manchmal ists in mir so still dass ich nicht schlafen kann Dann warte ich auf irgendwas was mich anschucken kann Dann steh ich auf und schau dich an Hallo laute Welt Hallo laute Welt Gut dass du immer weiter machst Und diese Fensterkreuze starren mich so an Und der Mond der ururalte Trost kam Da fiel mir alles wieder ein Und ich war so allein Und ich bin so allein Und doch berauscht von der eigenen Ungeselligkeit Und ich weiss nicht ob ich wahnsinnig glücklich oder unglücklich bin Und du sagst beides ist richtig und alles nicht so schlimm Und irgendwie Heimweh nach Vergangenheit Und irgendwie süsses Wühlen in Vergeblichkeit Froh allein zu sein Und ich sehe wie die zeit durch die Strassen schleicht und mir ihre Schokoladenseite zeigt Dass sie mir jetzt bloss nicht stehenbleibt! Und ich weiss nicht warum Es ist nicht unangenehm Ich kann in allem ein Zeichen für mich sehn Und ich weiss nicht ob ich wahnsinnig glücklich oder unglücklich bin Und du sagst beides ist richtig und alles nicht so schlimm Und irgendwie Heimweh nach Vergangenheit Und irgendwie süsses Wühlen in Vergeblichkeit Froh allein zu sein

Brief

Xavier Naidoo "Zwischenspiel/Alles für den Herrn"
Brief: Seit Tagen weiss ich nicht ob ich sie jemals wiedersehe vieleicht lässt man sie ja niemals mehr zu mir Seit Tagen sehne ich mich nur nach ihrer Nähe oh ich werde sterben ohne sie Wär sie doch nur einmal hier Ref: Oh diesen Brief darf ich nicht lesen Denn oh mit diesem Brief nimmt sie Abschied von mir Unsere Liebe darf nicht überleben und mit dem Öffnen dieses Briefs sterben wir Warum sind wir nicht längst Geflohen Und warum hab ich es nicht kommen sehn Oh jetzt ist mein Glück wohl Für immer verloren wären wir nur fort ohne uns einmal umzudrehen Ref: Oh diesen Brief darf ich nicht lesen oh mit diesem Brief nimmt sie Abschied von mir doch ohne diese liebe kann ich nicht leben und ohne ihre nähe kann ich nicht mehr Ich weiss nicht, was ich sagen soll bin vor not ganz stumm das, was wir befürchtet haben ist geschehen und wirft mich um Vater ist ganz unbeirrbar Droht mir alles an Womit man mir angst einjagen und mich lähmen kann Weiss nicht wie es weitergeht kenne keinen weg heraus Ich bete nur die schwere Prüfung Löscht mich nicht vollkommen aus Ref: Oh diesen Brief darf ich nicht lesen Oh mit diesem Brief nimmt sie Abschied von mir Unsere Liebe durfte es nicht geben und mit dem Öffnen diesen Briefs sterben wir Doch ohne ihre Liebe kann ich nicht leben Und ohne ihre Nähe kann ich nicht mehr, nicht mehr

K Ihr Mich H ?

Xavier Naidoo "Nicht von dieser Welt"
Manchmal denk' ich, dass es vielleicht besser gewesen wäre, wenn ich gar net' erst geboren worden wär', Ihr Fotzen, denn seit ich das hier kenn', renn' ich davor weg, bin auf der Flucht, mit Hass in meinem Herz plus Schmerz in meiner Brust. Wusstet Ihr, dass Schmerz net' verloren gehen kann, sondern weitergegeben werden muss - von einem zum nächsten Mann, und irgendwann die Rache kommt und Ihr dann Essig seid War das mehr Gehässig- oder Fahrlässigkeit Treibt Ihr mich ins Unglück, weil Ihr Bock habt oder weil es Euch eigentlich scheißegal is' und Ihr's ganz einfach net' peilt Teilt Ihr meine Ansicht über schlecht und über gut , oder wisst Ihr Vollidioten überhaupt net', was Ihr tut Wollt Ihr echt mein Blut und wenn ja, is' Euch klar, dass mein Widerstand Euch sicher is' wie Trennung jedem Paar Es is' wahr, die Scheiße, die ich kick', is' Offenbarung. Tu's mir und ich tu's Dir, das is'ne Warnung. Könnt Ihr mich hören Es is'n Ritt durch 'ne dunkle kalte Nacht. Ich kann mich wenden und mich drehen, das System hält mich in Schach. Ich hör' doch wie Ihr lacht, aber Ihr lacht net' mehr lange. Wenn Ihr Fotzen 's erst geschafft habt, wird Euch plötzlich Angst und Bange. Eisenstange, Hinterkopf, Volltreffer, Bum Pow. Nigga this, nigga that, how you like ya nigga now. Auf einmal wird deutlich, wir sind doch ziemlich gleich, denn auch bei Dir fließt jetzt Blut über offenes schmerzendes Fleisch. Vielleicht wird Dir dann im letzten Augenblick noch klar, dass es net' besonders clever, sondern eher bescheuert war, mich dahin zu treiben, wo ich dann endlich bin, mit gebrochenem Herzen und verdrehtem Sinn. In kurzer Zeit is' das Geschrei dann groß. Ihr habt noch die Nerven, mich zu fragen, was is' los. Stoßt mich nur zu Boden, ich schwör', ich steh' wieder auf, wenn ich net' leben kann, dann gehen 'mer alle drauf. Könnt Ihr mich hören Die Blinden sehen nicht die Daumenschrauben, und die meisten Schreie werden überhört von den Tauben. Der Glaube wird gebrochen, und die Hoffnung wird zerstört. Ich schätz', es is' kein Wunder, dass ich frag', ob Ihr mich hört. Hört Ihr mich wirklich, und seid Ihr Euch sicher Es geht net' nur um mich, sondern auch um Dich, Du kleiner Stricher. Ich erinner' mich ganz genau, wie es war. Ich hab' gefragt, ob Du mich hören kannst, und Du sagtest Ja klar . Ganz genau und wie immer war's gelogen. Ich werd' betrogen bis die Balken sich biegen und in dem hohen Bogen wird jetzt auch geflogen und zwar von 'nem hohen Haus. Ich helf' Dir gern beim Springen, wenn Du Dich net' alleine traust. Glaubst Du echt, Du raubst mir meine Existenz und kommst damit davon, nur weil Du am Ende flennst Wenn's irgend jemand gibt, der mich hierfür anklagt, dann hoff' ich, dass ihm einer sagt: Mann, der Mann hat doch gefragt ! Könnt Ihr mich hören

Was it funny? Share it with friends!