Die Fantastischen Vier lyrics

Smudo Ich Bin Halt So

Original and similar lyrics
es hat sich langsam angeschlichen, das gefühl, die wärme ist gewichen, es ist kühl, die zeit die verstrichen ist, ändert nichts daran, daß die beziehung zwischen uns alles andere als ausgeglichen ist, doch man vergisst nicht was man verdrängt,man vermisst nicht was beengt, und es beklemmt mich, ständig festzustellen, daß ich sie auswendig ~ kenn, ichweiß, sie ist mir unendlich fremd geworden wenn ich seh ~ wie sie pennt, jeden morgen wie sie riecht, die haare ungekämmt liegt sie dawarm, weiss, weich, blass, sieht mich an und fragt: Ist irgendwas? ich kann nicht sehn wie sie aussiehtkann nicht sehn wie sie ausgehtkann nicht sehn wie sie nicht aus sich rausgeht kann nicht sehn wie sie sich ausziehtkann nicht sehn wie sie hier morgens aufstehtdenn es steht mir bis hier! sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen ich hab immer gedacht,daß es irgendwann mal kracht oder so, doch das ist es nicht ich hab immer gedacht,schlussgemacht wird schnell - zack - über nachtoder so, doch das ist es nicht der weg zum übernachttrennungsaktist lang und abstraktdenn der glaube, daß es wieder mit ihr klappt tapptblind durch dein kopflabyrinth, bis es dich aus dem takt bringtund die tatsachen nackt sind aus glück wird pech, aus pech wird glück doch was will ich auch zurückvon dieser zeit voller streit wegen jeder kleinigkeitwas mir eigentlich schnuppe war weil die bewegung auch das salz in der suppe war doch all die dinge die verbanden verschwanden, sind abgestanden oder verwandelten sich in miese detailsdie sie wie fieses geschmeis ~ umkreisen,die mich warnen, daß das nicht länger so weitergeht sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen ich habe immer gedachtder gute wille hat die macht der toleranzoder so, doch das ist es nicht ich habe immer gedachtdaß der letzte noch am besten lacht oder so, doch das ist es nicht wenn der weg das ziel ist,und das leben nur ein spiel ist, wie erkenn ich dann den punkt an dem mir das zuviel ist? wenn die luft steht und unter druck steht,sich der raum dreht, oder ist das schon zu spät?woher kommt die kraft, die es schafft,daß man am rausch des lebens zieht und nicht pafft? und überhaupt, wer sich nichts erlaubt sich nichts traut, der verstaubt ~ beraubtsich aller dinge die er glaubt, und vertraut sich nicht doch mein mut liegt gefesselt und geknebelt in der ecke ausgeknockt von meiner sucht nach harmonie die das geregelt hat mir den blick vernebelt hat, doch heute nacht, ist es mein wille der mit köpfen nageln macht, denn ständig stand ich mit dem Rücken zur wand ich hab erst jetzt erkanntmeine verwandlung hab nur ich in der handich hätt es immer tun müssen hab mich nie gelassen sie hat mich heut verlassen sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen sie muss raus sie muss raus sie muss raus sie muss gehen

You Make Me

Blumfeld
Was mach ich bloß an dieser Stelle an der ich längst noch nicht zu mir gekommen bin wo ich mich kreuz und quer zerstreue in alle Himmelsrichtungen denk ich mich dauernd zu Dir hin Kaum angekommen bin ich schon wieder losgefahren durch's Ozonloch, über den Ozean hinausgeschossen hinter das Licht, mein eigener Schatten und die Erinnerung daran wo ich ihn wann verloren hatte, ausgeschlossen Die Worte sind von sich so schwer daß ich sie nicht mehr singen kann so wie bisher jede Sekunde durch dir Zeilen überholen bis hin zum Tod und ihm mit ich will sterben beizuwohnen Und von dem Satz geht's in die Praxis aus der Erfindung, wegzukommen von sich selbst in die Erfahrung. Ein freies Bild wieder bei Null, ein Weiß mit Kreis Fast so wie ich um von Begreifbarem zu sprechen. ich muß gestehen, ich fühle mich. um ein Begreifendes nicht zu erschaffen vielmehr vorstellbar zu machen dreh ich mich mit der Musik mit allem was ich an mir hab mir zur Verfügung steht um Dich Und doch kann hier kaum von Dir die Rede sein ich kann nichts wirklich von Dir sagen soviel ist klar wir sind nicht neu schon lange hier sind wie wie Risse in der Schöpfung Mag sein die Tage sind gezählt die Augenblicke sind es nicht. Für alle Zeiten keine Geschichte zum erzählen, meine ich und auch nicht zum in Stücke schreiben und Du schaust in mein Gesicht (bei mir statt Ausblick ein Gedächnis) und sagst: das wird sich zeigen Ich bin die Angst, die Angst vor mir wenn Du Dich fürchtest bin ich bei Dir randvoll Fakten und keine Menschenseele nicht ganz beitrost leg ich mich nieder zu den Akten Was mach ich bloß an dieser Stelle an der ich längst noch nicht zu mir gekommen bin wo ich mich kreuz und quer zerstreue in alle Himmelsrichtungen denk ich mich dauernd zu Dir hin

3 Sind 2 Zuviel

Brot Fettes
Fettes Brot. Erster, Zweiter, Dritter, doch ich bin der Erste, denn ich bin fitter als Dokter Renz und Schiffmeister zusamm'. Ich bin die Nummer eins, der Mann o Mann, guckt Euch an der eine ohne Haare, der andere nur mit Würsten, der eine braucht keinen Kamm, der andere kann seine nicht bürsten.Ohh shit, Euer Haarschnitt ist ein Arschtritt für jeglichen guten Geschmack. Ihr benutzt doch Präser mit Putengeschmack und der Weihnachtsmann hatte für Euch immer nur Ruten im Sack. Zack! Doch hier ist Renz - Aahhh! - der tollste Tänzer. Ihr beiden ward ja mehr so die Tanzstundenschwänzer. In der Tanzschule wurde ich zuerst zum Tanz gebeten. In der Sandkiste hab' ich euren Kuchen zertreten. Ich hab den Funk im Blut und Ihr nur Western und Country. Ich bin die Meuterei und Ihr seid nur die Bounty. Na, so gut gelaunt wie heute, Boris, sieht man Dich ja selten. Macht's Spaß uns zu schelten? Glaub mir, das sah ma, doch leider bin ich halt so cool, daß alle sich erkälten. Zwischen uns liegen Welten, zieht Euch warm an, denn meine Reime sprudeln, bis Ihr richtig schwindelig seid. Für mich hat Licht die Richtgeschwindigkeit. Weiter krieg ich auch als Writer den meisten Applaus, weil ich nicht wie Ihr bei Mickey Mouse abpaus'. 'N Teller Labskaus hat in etwa Euer Talent. Euch geht der Schnaps aus, eh das Feuer ma' brennt. Mach Ihr 'n Schritt, mach ich'n ganzen Satz. Komm ich auf die Bühne, macht Ihr für mich Platz, denn der Spot ist nur auf mich gerichtet. Ihr beiden Typen seid voll unterbelichtet - gedichtet hab ich schon, da konntet Ihr noch nicht mal reden. Ihr seid die Marionetten, und ich zieh die Fäden. Hier für jeden von Euch erstmal 'n büschen Gehirn und damit nichts entfleucht, noch 'n Zwirn für die Stirn. Danke - der Dokter gibt einen aus wie Frankenstein! Kommt, laßt das Bedanken sein! Das geht alles auf Krankenschein! Banken leihen Euch ja eh nix, Ihr Beiden. Gläubige und Heiden, keiner kann Euch leiden, drum schick ich König Boris ins Exil, Schiffmeister hol ich Kiel, denn 3 sind 2 zuviel. Schreibt Ihr einen Reim, hab' ich 'n ganzen Text und von uns Dreien hab ich am meisten Sex. Ich bin ein toller Kerl und Ihr seid nur Klassenbeste. Ich krieg das Hauptgericht und Ihr kriegt nur die Reste. Egal, ob Mensch-ärger-Dich-nicht oder ein anderes Spiel,ich schmeiß Euch raus, denn 3 sind 2 zuviel. O.k. ich werd mich äußern - chm!chm! ich muß mich räusper. Dann leg ich virtuos los ,stell euch bloß. Wo's der Sinn darin? Denn ich bin das Nonplusultra; nimm mich nicht auf Deine leichte Schulter. 3 sind 2 zuviel heißt das Ziel vom Spiel und im Nu trifft das auf uns auch zu. „Das meinst du! Ja, das meine ich, drum weine nicht, wenn Reime sich über Dich ergießen, denn meine Wortdusche bringt auch Deinen Reim zum fließen. Genießen solltest Du diesen Vers, als wär's Dein Lieblingsessen, Delikatessen als Reim schlagen nicht aufs Gewicht und mach ich jemals etwas solo, wär mein Lieblings-MK ich! UUUUh! der Reim war geklaut!! Durchschaut! Ich bin ertappt tap-tap-tap- brems-tap-tap-tap doch zum Glück komm ich zurück und entzück Dich mit einem fetten Diss und ich drück mich deutlich und Renz den Pickel aus, saus voraus, überhol auch Boris mit Gebraus an Applaus, denn ich bin die Laus, die über Eure Leber lief, und ich bin der Grund dafür, hängt Euer Haussegen schief.Denn fang ich an zu dissen, solltest du Dich verschanzen, dann wirst du hören, daß Boris so gut rappen wie er tanzen kann - gar nicht! Ich warn Dich: Renz kann auch nicht rappen! Während ich im Fahrstuhl fahr, geht Ihr doch noch die Treppen. Wären wir die drei Fragezeichen, wär ich Justus Jonas. Ich treff' mich mit den schönsten Frauen und ihr mit deren Omas. Ich hatte immer schon mehr Freunde, Lego und auch mehr Playmobil. Das ist noch heute so. 3 sind 2 zuviel!

Seemannsgrab

Schandmaul "Narrenkönig"
Am ersten Tag - es graut der Morgen, der Jüngling holt die Netze ein. Es ist bitterkalt, die Brise steif, der Nebel hüllt das Boot ganz ein. Er träumt von warmer Stube noch, als die lieblich Stimme ihn ereilt. 'Dich friert wohl? Weisst du, niemand friert, wenn er in meinem Reich verweilt.' Was staunt der Fischer als er erblickt ein Mädchen auf den nahen Klippen, wunderschön ist's anzusehen, das wallend Harr, die vollen Lippen. Doch - oh je - dem Fischer fröstelt, als er den Unterleib gewahrt. Nicht Beine, einen Fischleib sieht er und flieht zum Hafen seiner Heimat. Ref.: Man hört Geschichten, Mythen, Sagen, Engelsgleich ihr golden Haar, wüsste ich nur wo, ich würde es wagen, zu lauschen dem Gesang - fürwahr! Für einen Kuss von ihren Lippen würde ich alles geben, was ich hab'! Mein Hab und Gut und meine Seele... Am zweiten Tag - die gleiche Stelle, die ganze Nacht an sie gedacht, die Schönheit auf der Klippe gestern hat ihn um den Schlaf gebracht. Seine Augen suchen noch als Gesänge ihm sein Herz erweichen: 'In meinem Reich am Grund der See, nie Schmerz und Sorgen dich erreichen!' Am dritten Tag - die gleiche Stelle, die ganze Nacht lang hielt er Wacht, nicht aus dem Ohr die süssen Känge, tiefe Sehnsucht ist entfacht. Er lehnt sich weit über die Reeling, zu erblicken diese Frau. Da ist sie, ganz nah bei ihm und streckt die Hände nach ihm aus. 2 x Ref. 'So komm doch!' lockt sie und er streckt sich, greift behutsam ihre Hand. Sie zieht sanft und er lässt sich gleiten über den Bootsrand. Sie umarmt ihn, küsst ihn innig - gerne lässt er es geschehen. Sie nimmt ihn mit sich, immer tiefer und er wart nie mehr gesehen. 2 x Ref.

2 Oder 3 Dinge Die Ich Von Dir Wei

Blumfeld
Ein Brief von weit weg so bist Du mir nah und trotzdem nicht hier und doch bist Du da und es glitzert liegt in meinen Händen wir sind politisch und sexuell anders denkend Ein Brief nach weit weg so bin ich Dir nah trotzdem nicht bei Dir und doch bin ich da Schattenentblößte zieh den Wolken voran unkenntlicher wirst Du unkenntlicher feiner feiner ein Faden an den Du herabwillst um unten zu schwimmen da siehst Du Dich schwimmen in Deinen Farben Aus heit'rem Himmel tauchst Du auf und wir jagen durch die Straßen das fühlt sich gut an und wir sehen super aus und wir haben uns was zu sagen. 2 oder 3 Dinge, die ich von Dir weiß Wie das Gelb wandern auch unsere Worte die stottern und stammeln von Dingen und Sachen die den Augenblick machen in dem wir uns fassen als andere Größen in einen Strom ohne Angst einzuflößen Ein Brief von weit weg so bist Du mir nah und trotzdem nicht hier und doch bist Du da und es glitzert liegt in meinen Händen wir sind politisch und sexuell anders denkend

Splish Splash Badewannenparty

Frank Zander
Splish splash heut' nehme ich ein Bad einmal in der Woche da müßt' es schon mal sein. Ich zieh' mich aus und ich bin kaum in der Wanne drin da klopft es und ich ruf': Herein . Oh die Nachbarin mit ihrer Schwester kommt durch die Tür sie war mit einem Sprung in der Wanne bei mir. Splish splash Mann wie habe ich geschaut ! Im Nu hab'n wir 'ne Badewannenparty gebaut das war vielleicht ein Planschen und ein Schwabben und ein Schrubben. Die gingen 'ran wie Blücher diese beiden tollen Puppen. Als eine endlich fand wonach sie ganz verbissen suchte da griff sie so fest zu daß ich erschrak und erstmal fluchte ! Das wollte natürlich auch die andere seh'n und hat versucht mich in der Wanne umzudreh'n. Ding dong da klingelt's an der Tür zur Geburtstagsfeier kommt der Kegelclub zu mir. Verflixt nochmal daß ich das vergaß die Badewanne füllt sich ach ist das ein Spaß ! Ich hab' den drallen Busen von der Susi im Gesicht und Gustav meinen großen Zeh doch das stört ihn nicht. Splish splash doch es werden immer mehr der Untermieter kommt und auch die Feuerwehr. Schrubble di bibble di du dax sag mal Mädel bist du so heiß oder ist es das Badewasser was ? Hey hey du kleiner Spritzer nimm die Hände von meiner Nachbarin oder ich füttere dich mit Kernseife ! Ding dong und es hört und hört nicht auf die Putzfrau meint verbissen: Wer wischt das morgen auf ? Der Hausbesitzer kommt jetzt gibt es kein Pardon das Badewasser läuft inzwischen über den Balkon 'ne Menschenmenge sammelt sich jetzt vor dem Haus doch weiter geht es in der Wanne 'rein und 'raus. Splish splash jemand reklamiert 'ne unbekannte Hand hätte ihn unsittlich berührt. Na sowas hab' dich nicht so zickig ! Schwimmst doch sonst in jedem Teich. Abgesehen davon das alles hier macht mich nicht mehr an. Ich schwinge mich in meinen Anzug greife mein Schlauchboot und ab geht's zur nächsten Taxe. Ihr könnt mich alle mal gern haben macht doch mit meiner Bude was ihr wollt. Los Junge fahr mich zu meinem Freund Kurt. 'Ne schöne ruhige Runde Skat und 'nen Täßchen Bier das hält doch kein Mensch aus jeden Abend diese Planscherei. Die spinnen doch die Römer... ett nun sei docp{35Um´¶¸áKq­Ý 8Z€‚¼ö7cö¹¹ëEz³Þ /Qt“¹àâJ~°ä oo{˜¾Ðú 9 [ € ¬ Ú ø 0Ppp¹op Arial

Was it funny? Share it with friends!