Die Fantastischen Vier lyrics

Love Sucks

Original and similar lyrics
zack was geht ab ich bin esemudeo ha kaum hab ich die sprüche aus dem sack gepackt da komm die leute auf mich zu und fragen mich was willst denn du mit hip hop musik mit deutschem sprechgesang immerzu dann sag ich ja schau ins publikum schau dich an und schau dich um leute schwoofen wie die doofen obenrum und untenrum packen ihre zettel aus schrauben schreibereminen raus bekommen autogramme schlagen ihre zelte auf vor meinem haus will ich dann raus schau ich links und rechts und dann ab durch die mitte schneller als jeder reflex doch die fans mir hinterher gegen jede fairnessregel und ich drück den knopf mit dem das öl tropft und der hebel für die nägel wird gezogen das blech wird verbogen der rahmen ist verzogen und die fans beschreiben einen bogen unterdessen vergessen die herren von der presse ich hab kein interesse am gespräch während ich esse macht euch weg von meinem besteck ihr zwei beiden und was sollen wir dann schreiben ich sag immer locker bleiben chips auf den sitz und oh zeh be statt rips doch das macht mir nix beim bauen kennt er alle tricks den mann den ich noch treffe ist der cheffe und dealer von bau-know-how und außerdem bediener zweier plattenspieler es Ist dee jot hausmarke der schneller als ich ausparke mit tellern aus dem hause geht und rauchen geht und ausserdem hat de thomas hausmeister betitelt eine feine drei bis vier zimmer diskothek vermittelt doch noch läuft trance und dance he mach das weg aber flott dich selber auch wir hörn die bands vom denn das ist besser so alter denn der smu mit dem o steht aus musik mit kick und er tut nicht nur so wie die meisten von euch denken sich verrenken bis sie glühn weil sie den ganzen tag zitieren und alte klischéess bemühn und sie wundern sich und fragen sich bei nacht und auch bei tageslicht charts breaken hip hop beats geht das doch ich mag es nicht müssig zu erörtern und mit wörtern zu beschreiben weil es einfach ist immer locker bleiben

Der Blade Bua

Ludwig Hirsch
Die Mama steht den ganzen Tag am Herd. Sie kocht so gern was anders hat s' nie glernt. Der Bua wird immer fetter er is schon blad wie a Gasometer er kommt in's Häusl nimmer eine er muá noch Windeln tragn mit neune. Was am Tisch kommt des wird gfressen und wann net dann wirst derstessn! Groá und stark muá er wern da hilft kein Jammern da hilft kein Plärrn. Der Papa kommt heim grantig und müd. Im Gschäft ham s'ihn den ganzen Tag traktiert. Auf'n Chef hat er'n Zorn die Watschn kriegt der Bua. Daheim spielt er den Herrn der gfüllte Bua kann sich net wehrn. Auf's Häusl will er rennen im Türstock bleibt er hängen. Es is halt so im Leben: wer tretn wird tut tretn. Der Opa ein General in Pension der wünscht sich ein' Soldaten als Enkelssohn. Der Bua muá strammstehn und dann mit'm Besen in der Hand mit'm Nachtscherbn auf der Birn muá er in's Häusl einmarschiern. Natürlich bleibt er stecken der Bua kriegt die Deckn und muá robben stundenlang rundherum um die Chaiselongue. Es gibt Kinder die kommen ohne Schutzengel auf d'Welt und der Sandmann haut ihnen Reiánägel in d'Augen. Unterm Christbaum liegt jedes Jahr ein Packerl Tränen als Geschenk und ein Märchenbuch wo der Teufel immer gwinnt.

Das Fleischhaus

Eisregen
Die Stadt droht zu ersticken Ein fahler Mond kollabiert Die Straßen erfüllt von falschem Leben Totes Fleisch, das langsam pulsiert Schon vor vielen Stunden ist der Tag gegangen Doch erst jetzt beginnt das Spiel wider der Natur Leichen, erweckt von ihren Herren Von kalten Augen verhüllt was ihnen wiederfuhr Nicht länger ist der Tod endgültig Das Geschäft mit ihm ein schändlich Tun Jede Nacht öffnet das Fleischhaus seine Pforten Gekauftes totes Fleisch für unseren Konsum Keine Regierung mehr, kein Gesetz, das es verbietet Der letzte Krieg vor gar nicht langer Zeit Denen, die überlebten, ist nichts mehr heilig Und das Fleischhaus steht allen bereit Und wieder betret ich die sterile Stille Entrichte wie immer meinen Obulus Eine Treppe hinauf, die letzte Tür links Eine Leiche, die wartet auf den Todeskuss Sie liegt vor mir auf gebleichtem Leinen Nur Gedanke von mir, der sie bewegt Ich besteige das Fleisch in wachsender Erregung Sekunden der Lust, bis die Ekstase sich legt Dann setzt wieder ihre Starre ein Doch lang noch nicht, bin ich fertig mit ihr Zerfetze ihre kalte Haut öffne das Fleisch zu meinem Plasir Dann ist es Zeit, das Fleischhaus zu verlassen Geronnenes Blut schmückt meine Haut Das Zeitalter der Unvernunft hat endlich begonnen Wo ist euer Gott jetzt, wenn ihr ihn braucht?

Niemals Einer Meinung

Die toten Hosen
Ich zeige auf die Sterne doch du siehst nur den Mond - Ich rufe HALT und du rennst dabei los - Will ich dir was erzählen dann kann ich mir sicher sein - DaR du schon alles kennst und es auch noch besser weißt Wenn ich sage SCHWARZ setzt du sofort auf ROT - Ob es klappt oder nicht du versuchst es andersrum Du hältst nichts von meinen Freunden. ich kann deine nicht verstehn . Kein Wunder daß man uns so gut wie nie zusammen sieht - Wir werden niemals einer Meinung sein und wenn's sich nur ums Wetter dreht Frag' mich nicht warum. ich brauche dich . Jeden Tag reicht uns der kleinste Streit um aufeinander loszugehn . Frag mich nicht wieso ich liebe dich! Wenn dir etwas gefällt steht für mich schon lange fest - Ich kann's nicht ausstehn. weil's langweilig ist Wenn es uns mal schlecht geht suchen wir woanders Trost . Unser Mitleid füreinander war noch nie sehr groß ... Wenn ich dich haben kann dann merke ich. ich will dich garnicht mehr - Ist es umgekehrt dann hab' ich Angst daß du mir nicht gehörst - So war's bei uns schon immer und es wird nie anders sein - Würdest du's nochmal versuchen ich wär' sofort dabei.

Gib Gas!

Freikorps Kai
Sperrt uns doch alle ein, wie die wilden Tiere ein Haufen Asozialer, ein klarer Fall für den Knast Wir sind die bösen Buben, die Titelseite kennt uns gut Die BILD - Zeitung spricht Wahrheit, wir haben falsches Gen im Blut Refr.: Siehst Du uns, Siehst Du uns dann gib lieber Gas Siehst Du uns, Siehst Du uns denn wir wollen Spass Wir kommen aus schlechten Familien, unsere Väter waren kriminell Keine Zukunft, kein Schulabschluß, denn wir sind auch nicht hell´ Wir hassen alles andere und schlagen auf alles ein Dieser Scheiß steht in der Zeitung, dann muß es wohl so sein Refr.:

Das Geht Tief

Joachim Witt
Neulich Abend standst du vor meiner Tür Und hast mich wie nie zuvor angesehen Der Glanz in deinen Augen war da Doch etwas war nicht wie sonst Die Umarmung blockierte Der Druck war einfach nicht da Wie wenn die Leidenschaft friert Und du warst mir nicht mehr so nah Das geht tief Es kam wie ein Stromschlag so schnell Wie ein Schock wie die dunkelste Zeit Ich war wie benommen vor Angst Denn du warst meine Seeligkeit Mir liefen die Tränen vor Schmerz Als ich einfach so neben dir lag Die Nacht war das Grausamste jetzt So grausam war nicht mal der Tag Das geht tief Alles war verhärtet wie Stein Wir beide warn so einsam allein Und warn doch so unendlich vereint Wie nie Wir zerrten uns im Liebesschmerz Dann war's vorbei allein das Herz Wir streckten unsre Hände aus Wie nie Das geht tief

Was it funny? Share it with friends!